Die Namaste Nepal sAG ist an der Abt-Bessel-Realschule sehr aktiv und ist aus einer Unterrichtssituation entstanden.

Namaste Nepal sAG

Deutscher Engagementpreis..

NAMASTE! WIR HELFEN IN NEPAL und Sie helfen uns mit Ihrer Stimme! Wir sind das Schülernetzwerk Namaste – Wir sind Schülerinnen und Schüler aus Buchen, Freiberg, Delft, Clausthal-Zellerfeld und Dortmund 

Unser Ziel ist es die Bildungssituation im nepalesischen Bergdorf Gati und den Nachbardörfern zu verbessern. Durch das starke Erdbeben 2015 erlitt auch unser Projekt einen Rückschlag. Die Dörfer sowie die Schulen wurden zerstört. Aktuell bauen wir acht zerstörte Schulen erdbebensicher wieder auf, und haben dafür über 400.000 Euro an Spendengelder gesammelt, die jedoch nicht reichen werden.In den nächsten vier Wochen benötigen wir IHRE/EURE Unterstützung aber hier in Deutschland!  Unser kleines Schülernetzwerk „Namaste“ wurde über die Schülerfirma Namaste Nepal sAG Buchen für den Deutschen Engagementpreis 2017 vorgeschlagen. Über 680 Projekte und Personen haben die Chance, den mit 10.000 dotierten Publikumspreis zu gewinnen. 

Wir wollen gewinnen und mit den 10.000 Euro Preisgeld die Bildungssituation in der Region Gati, in Nepal verbessern!  Hier können SIE / könnt IHR abstimmen:

www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis/suchwort/nepal/

Nach der Stimmabgabe erhalten SIE/ erhaltet IHR eine eMail vom Deutschen Engagementpreis. Diese muss bestätigt werden, erst dann wird die Stimmenabgabe gewertet.  Bitte teilt diese Information bzw. kopiert die Info und schickt diese per eMail an Freunde und Bekannte und nutzen Sie/ nutzt Ihr eure Netzwerke. Vielen Dank | Dhanyabad 
Schülernetzwerk Namaste 

 

Wie alles begann..

Immer wieder hören wir, man könne die heutige Jugend für nichts mehr begeistern. Dies widerlegten unsere Schüler auf beeindruckende Art und Weise. Aus einer Unterrichtssituation heraus entstand unsere Schülerfirma „Namaste Nepal sAG Buchen“, die in Kooperation mit einem Schulprojekt aus Freiberg/Sachsen die Region Gati in Nepal unterstützt. Zu diesem Zweck wurde von den Freibergern in Kathmandu die Nichtregierungsorganisation (NGO) „Namaste Nepal Kathmandu“ gegründet und ein Projektmanager in Nepal eingestellt. Ziel ist es die Bildung in Gati und insgesamt 5 umliegenden Dörfern zu fördern. Zu diesem Zweck werden, nachdem das Erdbeben 2015 nahezu alles zerstört hat, erdbebensichere Schulen gebaut.
Im vergangenen Jahr wurden so über 12.000 Euro Spendengelder in Buchen gesammelt und erwirtschaftet und mit Hilfe der Sparkasse, unseres Fördervereins „impulse e.V.“ und der Steuerkanzlei Arnold eine eigene Schülerfirma gegründet. Von Bergbauern aus Nepal werden direkt über das Freiberger Projekt grüne Kaffeebohnen eingekauft, importiert und in Miltenberg exklusiv für unsere Realschule geröstet, in der Schule weiterverarbeitet und unter eigener Marke verkauft. Hit Radio Antenne 1, der SWR  und die Telekom berichteten bereits darüber.
 
Mittlerweile leben von diesem Engagement 160 Bergbauern und deren Familien in Nepal. Der Erlös fließt wieder zurück in den Aufbau von Schulen, Kindergärten, einer medizinischen Grundversorgung und Projekte, die die Selbstversorgung in den Dörfern stärken, wie den Aufbau einer eigenen Kaffeeplantage oder Unterstützung von Frauen, die sich als Näherinnen selbstständig machen wollen. Im Nachbardorf Sotang wird gerade eine neue Schule gebaut, für die wir als Abt-Bessel Realschule die Patenschaft im Rahmen eines Kooperationsvertrages am 09. Dezember 2016 übernommen haben. Das Besondere für unsere Schüler ist der direkte Kontakt nach Nepal, der über regelmäßige Skype Konferenzen mit den Projektleitern gepflegt wird. Es steht keine Organisation dazwischen. Der Aufbau und die Unterstützung der Schulen, sowie der Import des Kaffees liegt ausschließlich in der Hand des Schulprojektes, sodass jeder Euro ohne Umwege direkt bei den Menschen in Nepal ankommt und die Schüler mitentscheiden, wie das Geld investiert wird. Projekte in den Dörfern werden gemeinsam mit den Dorfbewohnern erarbeitet und die Dorfgemeinschaft beteiligt sich auch zu 30% an den Kosten, sodass die Menschen selbst auch hinter den Projekten stehen. Entscheidend ist, dass die Schüler die Möglichkeit erhalten, das Projekt vor Ort zu besichtigen und in Workshops direkt mit den Dorfbewohnern zu arbeiten. So fliegen 4 Schüler unserer Schülerfirma gemeinsam mit den Freiberger Schülern und Herrn Schäfer im Herbst 2017 nach Nepal.

Unser Motto: "Glaube nicht, dass eine kleine Gruppe von Menschen nicht fähig wäre, die Welt zu verändern! In Wahrheit sind sie die Einzigen, die es immer wieder geschafft haben."

Die Schülerfirma

Logo Nepal sAGDie aktuell 20 Mitglieder der Schülerfirma führen die Schülerfirma soweit wie möglich eigenständig und werden beratend von Herrn Schäfer begleitet. Die Firma entspricht in der Struktur einer echten Firma und so erhalten die Schüler Einblicke in wirtschaftlich planerisches Handeln und
werden auch auf das Berufsleben im Anschluss an die Realschule vorbereitet. Die Kinder wählen Geschäftsführer, führen Verhandlungen mit der Sparkasse, Beratungsgespräche mit dem Steuerberater, planen Werbemaßnahmen und gewinnbringende Aktionen, diskutieren Investitionen, organisieren die Kaffeeproduktion, verpacken, mahlen und wiegen den Kaffee selbstständig, halten Vorträge und gewinnen neue Partner für unser Projekt. Auch die Buchführung, die den Geschäftsbetrieb mit eigenem Konto streng von den Spenden trennt, liegt in den Händen der Schüler

Die Geschäftsführung: Timo Mechler, Marvin Edens, Hannah Helter, Jona Wandres, Marco Grasberger, Luisa Arnold

Pressesprecherin: Pauline Kuhn

Catering/ Organisation: Justine Lösch

Unser eigener Nepal Kaffee

Kaffeeanbau in Nepal ist relativ jung, war es doch hauptsächlich Tee, der am Fuße des Himalaya angebaut wurde. Heute wird die Qualität des nepalesischen Hochlandkaffees weltweit geschätzt. Durch die enorme Anbauhöhe wachsen die Pflanzen sehr langsam und haben so mehr Zeit das ganz besondere Aroma in die Bohnen zu bringen. Wir beziehen unseren Kaffee (Arabica-Bohnen) von 160 Bergbauern aus den Dörfern Begnas, Kalika und Majthana nahe Pokharas.

Unser Kaffee kommt aus biologischem Anbau und wird zu gerechten Konditionen gehandelt. wir verdoppeln das Entgelt der Kaffeebauern und zahlen eine Bioprämie von 0,50 EUR pro kg. Zusätzlich garantieren wir einen Preisaufschlag für soziale Projekte in Höhe von 2,00 EUR pro kg. Jeglicher Gewinn fließt zurück zugunsten unserer Projekte in Gati und den Nachbardörfern. Die Kaffeeröstereien sind von der außergewöhnlich hohen Qualität begeistert und geben eine Preisempfehlung von mindestens 45 Euro pro Kilogramm. Unser Preis liegt aktuell bei 32 Euro/kg. Der Kaffee kann in der Metzgerei Wolfgang Hauk in Buchen und Mudau, über das Sekretariat der ABR und in unserem Nepal Laden erworben werden.

Geschäftsbericht

Seit Gründung der Namaste Nepal sAG konnten in den Jahren 2015/16 insgesamt 3.334,74€ Einnahmen aus Kaffeeverkauf, Bewirtungen und anderen Aktionen erzielt werden. Dem gegenüber stehen Ausgaben in Höhe von 2.143,87€, die sich aus ersten Investitionen in Kaffeemühlen, Einschweißgeräten und Waagen ergeben. Den Hauptanteil der Ausgaben ist der Ankauf und der Import der Kaffeebohnen. Somit ergibt sich ein Gewinn von 1.190,87€. Die Schüler haben bei verschiedenen Aktionen 6.753,46 € Spenden gesammelt. Davon sind 890€
aus der Weihnachtssammelaktion mit Spendenwürfeln in der ABR. Zählt man den Gewinn unserer Freiberger Freunde an Schulfest und Nepal-Abend in Höhe von 2041,00€ hinzu, haben die Schüler bisher für unser Projekt Gesamterlöse in Höhe von 9.985,33€ erzielt.

Das Jahr 2017 startete bereits sehr erfolgreich und das Kaffeelager leerte sich schnell. So haben wir seit Oktober 2016 ca. 150kg Kaffee verkauft. Daraufhin haben wir unsere Produktionswege verbessert und können ihnen nun eine lückenlose Versorgung mit hervorragendem Kaffee garantieren ;-)

Unser Nepal Laden und wie sie in den Genuss unseres Kaffees kommen können

Der Nepal Laden
Seit Januar 2017 ist unser Nepal Laden in der neuen Aula der ABR jeden Dienstag in der großen Pause geöffnet. Es gibt natürlich unseren leckeren Kaffee, gemahlen und in ganzen Bohnen für 8 Euro/250g. Der Kaffee wird in Miltenberg von der Kaffeerösterei MIKA schonend in Handarbeit geröstet und ist daher sehr leicht bekömmlich. Außerdem kann unser jährlicher NepalKalender von unseren Freiberger Freunden mit eigenen Bildern aus unserem Projekt für 15 Euro erworben werden. Dazu gibt es Räucherstäbchen und in Kürze auch den ganz besonderen Tee, den es schon an unserem Schulfest gab. Mit jedem Einkauf unterstützen sie uns und damit die Kinder in Gati und SotANG.
Sehen sie es also so: „Sie spenden 8 Euro und erhalten als Dankeschön einen hervorragenden Kaffee, der sich auch als ganz besonderes Geschenk eignet.“

Sie können den Nepal Kaffee auch in der Metzgerei Hauk (www.metzgerei-hauk.de) in Buchen und Mudau, über unser Sekretariat, über Herrn Schäfer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder jedem Mitglied der Schülerfirma beziehen.
Ein ganz besonderer Tipp ist der Besuch unserer Kaffeerösterei MIKA (www.kaffeeroesterei-mika.de) in Miltenberg. Direkt in der Fußgängerzone liegt die Rösterei in der sie Michael Schulz beim Rösten zuschauen können. Außerdem können sie Kaffee aus aller Welt genießen und finden sicher ein tolles ausgefallenes Geschenk aus aller Welt.

Spenden

Über das Schuljahr finden regelmäßig Spendenaktionen statt, die von der Schülerfirma organisiert werden. Wir sind fleißig dabei Geld für die Schule in Sotang zu sammeln. Gerne können sie uns dabei unterstützen und direkt auf unser Spendenkonto einzahlen. Auf Anfrage können wir auch Spendenbescheinigungen ausstellen. Jeder Euro zählt. Spendenkonto:
Förderverein Impulse
IBAN: DE48 6745 0048 1023 7417 94
Spk. Neckartal-Odenwald
Verwendungszweck: Impulse Nepal

Auf Anfrage können wir auch gerne Spendenbescheinigungen ausstellen.

 

Aktionen

Juni 2015: Sammelaktion im Raum Mudau/ Limbach

Juli 2015: Sammelaktion in Buchen

Juli 2015: Erste Skype Konferenz mit Raj und Birgit nach Nepal und Zeitungsinterview mit den Fränkischen Nachrichten.

Dezember 2015: Weihnachtsmarkt Mudau
Es gab leckeren „Da-lacht-die-Sonne-Punsch“, „Tiger-Punsch“, „Waffeln-an-Himalaja-Schnee“ und den Freiberger Nepal Kalender. Wir konnten über 800 Euro Gewinn erwirtschaften.

Juni 2016: Interview Hit Radio Antenne 1
Timo und Pauline sprachen per Telefonkonferenz mit Hannah Krause und berichteten über unser Projekt und das bevorstehende Schulfest der Abt-Bessel-Realschule.

Juni 2016: Schulfest der Abt-Bessel-Realschule „Unsere Schule ist bunt“
Die Freiberger unterstützten uns bei unserem Schulfest mit zwei Lehrern und drei Schülern und wir organisierten gemeinsam ein Nepal-Café in unserem Lichthof mit großem Erfolg. Es gab den aus den Medien bekannten Kaffee, den die Freiberger zum Teil selbst mit den Bergbauern in Nepal angebaut und importiert haben. Dazu bucken die Kinder typisch nepalesische Süßspeisen und baten auch Waren zum Verkauf an.

Juli 2016: Kooperation mit der Kaffeerösterei MIKA
ww.kaffeeroesterei-mika.de

September 2016: Der erste eigene Kaffee
MIKA hat die ersten 30 kg Kaffeebohnen geröstet und wir waren sehr gespannt sie abzuholen.

Oktober 2016jona nepal
Jona prophezeite es schon in unserem ersten Interview 2015: "Wenn wir 10.000 Euro packen, fliegen wir nach Nepal!". Und er sollte Recht behalten, denn schon vor dem Erreichen unseres Ziels erhielt er die Gelegenheit mit einem Hilfsprojekt der UNI Karlsruhe nach Nepal zu fliegen.

9. Dezember 2016: Ein Nepal-Abend in der Abt-Bessel-Realschule
Am Freitag, 09. Dezember 2016 fand unser erster großer Nepal Abend statt, an dem unsere Freiberger Freunde einen spannenden Vortrag über Nepal, Trekking, Land und Leute und natürlich unser Projekt 2016 12 09 Nepal Abendpräsentierten.
Die Gäste erhielten Gelegenheit im Anschluss unseren ersten eigenen Nepal Kaffee der Abt-Bessel Realschule zu verkosten und sich über unser Projekt im gemeinsamen Gespräch näher zu informieren. Der Südwest Rundfunk war zu Gast und hat einen spannenden Radiobeitrag produziert.
An diesem Abend haben wir feierlich die Schulpatenschaft über die Shree Bal Hit Primary School in Sotang, Gati VDC übernommen. Wir unterstützen mit unserem Egangement nun direkt dieses Nachbardorf von Gati. Ziel ist die Fertigstellung unserer eigenen Schule.

Mitte Dezember
Wir haben weitere 60kg Kaffee bestellt, selbst gemahlen und in der Schule verpackt.Die Nachfrage war derart groß, sodass wir die gesamten 60kg innerhalb von nur 2 Wochen verkauft haben.

Anfang Januar
MIKA hat uns weitere 50kg geröstet und wir haben sie in der Schule weiter verarbeitet und verpackt.

8. Februar 2017 Skype Konferenz und Telekom Report
Wir hatten eine spannende Live Konferenz nmit Raj und Birgit nach Kathmandu. Wir berichteten von unseren Fortschritten und übergaben feierlich einen ersten Scheck über 1100 Euro für den Schulbau in Sotang. Von diesem Betrag stammten 890 Euro aus unserer Sammelaktion in der Schule über die Weihnachtsfeiertage und anderen Spendern. Frau Kroitzsch berichtete für die Telekom in ihrem Blog über uns.

14. Februar 2017 Eröffnung des Nepal Ladens
Der Nepal Laden hat ab jetzt jeden Dienstag in der großen Pause geöffnet. Wir verkaufen Räucherstäbchen, den Freiberger Nepal Kalender und natürlich unseren leckeren Kaffee.

März 2017 Info4
Wir sind natürlich auch am Schnuppertag für die 4.klässler vertreten und versorgen die Eltern mit unserem Kaffee.

März 2017 KIWANIS
Marco, Jona und Pauline präsentierten gemeinsam mit Herrn Schäfer unser Projekt vor dem KIWANIS Club im Prinz Carl, Buchen. Der KIWANIS war begeistert und beschloss uns mit einer Spende über 1000 Euro zu unterstützen.

04. Mai 2017 Lions Club
Unser großes Ziel ist der Bau der Schule in Sotang, also luden wir den Lions Club in die Schule ein und bewirteten ihn mit besonderen Canapes und unserem Kaffee. Wir präsentierten unser Projekt und hoffen natürlich auf Unterstützung.

Kontaktieren Sie uns

Dr.-Fritz-Schmitt-Ring 1  |  74722 Buchen (Odenwald)

Telefon: 06281 1260  |  Fax: 06281 2043  |  E-Mail

© 2015 Abt-Bessel-Realschule | Impressum | Datenschutz

Kontaktieren Sie uns

Dr.-Fritz-Schmitt-Ring 1
74722 Buchen (Odenwald)

E-Mail

Telefon: 06281 1260
Fax: 06281 2043

© 2015 Abt-Bessel-Realschule | Impressum | Datenschutz