Bild 116.03.2018 | Bereits in der nächsten Woche stehen die derzeitigen Viertklässler und deren Eltern vor einer wichtigen Wahl: Die Anmeldung zur weiterführenden Schule steht bevor und damit eine weitreichende Entscheidung über die weitere schulische Entwicklung und Zukunft der Kinder.

Aus diesem Anlass öffnete am 08.03.18 die Abt-Bessel-Realschule ihre Türen für die sehr zahlreichen Besucher, um sich und ihr Schulprofil vorzustellen.

Nach einer herzlichen Begrüßung in der Aula durch Realschulrektorin Monika Schwarz nahmen sich die Schüler der Klasse 8a den interessierten Grundschülern an. Im Rahmen eines Projekts hatten sie es sich zur Aufgabe gemacht, den Viertklässlern in einer Schulrallye die Räumlichkeiten sowie die Fächer in vielfältigen Aufgaben näher zu bringen. An verschiedenen Stationen gab es für die neugierigen Teilnehmer einiges zu tun und zu entdecken. So konnten sie sich im Technikraum im Umgang mit der Laubsäge beweisen, naturwissenschaftliche Versuche im Fach Biologie durchführen, im Fach Alltagskultur-Ernährung-Soziales Fruchtspieße zubereiten und vernaschen, sich im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich anhand eines Epochen-Zeitstrahls orientieren  sowie erste Fremdsprachenkenntnisse bei Rätseln und Vokabelspielen unter Beweis stellen.

Währenddessen wurden auch die Eltern über die vielfältigen Bildungsangebote der Realschule informiert. Monika Schwarz verwies in ihrem Vortrag auf das Leitbild der Schule, „Aufrichtigkeit und Ausdauer“, das auf den Wappenspruch von Namensgeber Abt Gottfried Bessel zurückgeht. Gegenseitiger Respekt, persönliche Verantwortung und Leistungsbereitschaft stehen somit im Zentrum der schulischen Atmosphäre. Dabei vermittelt die Realschule neben vertieften theoretischen Inhalt auch praktische Fertigkeiten und bietet somit eine fundierte Grundlage für die weitere schulische Bildung bis zum Abitur und das Arbeitsleben. Dafür stehe die Realschule und dies werde, so betonte Schwarz, auch in Zukunft so bleiben. Auch in einem Schulverbund, den der Schulträger in drei Jahren verwirklichen möchte, wird sich nichts daran ändern. Es wird sich hier um eine organisatorische Maßnahme handeln, welche die pädagogischen Konzepte der jeweiligen Schularten unberührt lässt.

Schulleiterin Schwarz versicherte „wir sind Realschule und bleiben Realschule mit allem, was uns auch bisher auszeichnet“.

Dabei betonte sie die Wichtigkeit der Leistungsbereitschaft und Arbeitshaltung. In den Klassenstufen 5 und 6 werde ausschließlich auf Realschulniveau unterrichtet und bewertet. Die Aufgabe und das Ziel der Abt-Bessel-Realschule sei die Hinführung zur Mittleren Reife. Schwarz verwies auf die ausgezeichnete Arbeit der Baulandschule in Hettingen und der Karl-Trunzer-Schule, die ihre Schülerinnen und Schüler bestens auf den Hauptschulabschluss oder den mittleren Bildungsabschluss vorbereiten. Mit dem Start des kommenden Schuljahres wird die Karl-Trunzer-Schule Gemeinschaftsschule werden.

Bei dem anschließenden zwanglosen Austausch hatten die Eltern die Möglichkeit, bei entspannter Atmosphäre das persönliche Gespräch mit der Schulleitung und den Lehrkräften zu suchen, sich über die einzelnen Fächer und die Vielfalt der schulischen Angebote der Abt-Bessel-Realschule zu informieren und sich von Lehrern durch das Schulgebäude führen zu lassen. Für eine äußerst angenehme Atmosphäre sorgte auch das Angebot an Kuchen und Hot-Dogs sowie die Nepal-AG mit ihren Schülerinnen und Schülern, die frisch-gemahlenen Kaffee aus der eigenen Schülerfirma servierten.

Kontaktieren Sie uns

Dr.-Fritz-Schmitt-Ring 1  |  74722 Buchen (Odenwald)

Telefon: 06281 55 715 0  |  Fax: 06281 55 715 15  |  E-Mail

© 2019 Abt-Bessel-Realschule | Impressum | Datenschutz

Kontaktieren Sie uns

Dr.-Fritz-Schmitt-Ring 1
74722 Buchen (Odenwald)

E-Mail

Telefon: 06281 55 715 0
Fax: 06281 55 715 15