2022 03 09 Ukrainehilfe 124.03.2022 | Die durch eine private Initiative ins Leben gerufene Spendenaktion für die Ukraine fand am vergangenen Sonntag, den 06. März 2022 in Hettingen ihren finalen Höhepunkt.

Im Laufe der vorangegangenen Woche waren enorme Mengen an Spendenpaketen im Hettinger Lindensaal zusammengekommen. Nun brauchte es eine gute Zahl an Helfern, um die Sach- und Lebensmittelspenden aus der Bevölkerung zu sortierten und für den Transport in die Ukraine vorzubereiten.

Zusammen mit dem HELP-Verein Götzingen übernahmen dies 20 engagierte Schülerinnen und Schüler unserer Nepal-AG. Gemeinsam mit drei Lehrkräften stemmten die freiwilligen Helfer vergangenen Sonntag eine komplette Arbeitsschicht. Außerdem versorgten sie alle weiteren Helfer, die nach ihnen die Arbeit im Lindensaal übernahmen, mit leckerem, selbstgerösteten Nepalkaffee.

Lydia E., Sarah M. und Carolin E. aus der Klasse 6b berichten in einem Interview von ihren Eindrücken. Hier ein kleiner Ausschnitt des Gesprächs:

Lydia, wie sah die Halle aus, als ihr ankamt?

Alles stand kreuz und quer voller Kartons, es gab kaum mehr Wege um sich von einem zum anderen Teil der Halle zu bewegen. Auf der Bühne gab es aber bereits ein paar gerichtete Paletten, die schon für den Abtransport bereit waren.

Sarah, was hat euch am meisten Spaß gemacht?

Den Kaffee zu machen und in der Küche auszuhelfen war mein Lieblingsjob. Das Sortieren der Sachen für die Kartons war natürlich auch sehr interessant, aber auch anstrengend.

Was war das Überraschendste, das ihr erlebt habt?

Ich hätte niemals gedacht, wie viele Spenden in dieser Halle auf uns warten. Ich war auch wirklich überrascht, dass es viele Spenden gab, die noch ganz neu verpackt waren, mit dem Etikett noch dran! Insgesamt war aber auch die gesamte gebrauchte Kleidung in einem tollen Zustand – da war kein Ramsch dabei.

Und was war am anstrengendsten für euch?

Eindeutig die viele Kleidung der Größe nach zu sortieren, weil es sooo eine große Menge an Kleidung war! Und dass die Kartons zum Teil richtig schwer waren, manche gingen am Schluss kaum mehr zu verschließen.

Carolin, mit welchen Wünschen und Gedanken habt ihr den Tag beendet?

Wenn man Sachen für die Babys in Größen oder Nutz-Kategorien einsortiert hat, dann waren das richtig emotionale Momente, weil einem bewusst war, in welch unvorstellbare Notlage selbst schon die Kleinsten durch diesen Krieg geraten.

Drum waren wir am Ende unserer Hilfsaktion vor allen Dingen erleichtert, weil wir den Menschen helfen konnten, denen es gerade gar nicht gut geht und die so eine schwere Zeit durchmachen. Es war ein schönes Gefühl geholfen zu haben!

2022 03 09 Ukrainehilfe 2 2022 03 09 Ukrainehilfe 3

Kontaktieren Sie uns

Dr.-Fritz-Schmitt-Ring 1  |  74722 Buchen (Odenwald)

Telefon: 06281 55 715 0  |  Fax: 06281 55 715 15  |  E-Mail

© 2019 Abt-Bessel-Realschule | Impressum | Datenschutz

Kontaktieren Sie uns

Dr.-Fritz-Schmitt-Ring 1
74722 Buchen (Odenwald)

E-Mail

Telefon: 06281 55 715 0
Fax: 06281 55 715 15