2016 11 21 Projektwoche 125.11.2016 | Der Lernraum Schule darf heutzutage längst nicht mehr nur auf den Unterricht und das sture Pauken von Inhalten beschränkt sein, sondern den Schülerinnen und Schülern abwechslungsreiche Angebote zur Entfaltung ihrer Fähigkeiten bieten.

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, hat sich die „Projektwoche“ an der Abt-Bessel-Realschule etabliert. Auch dieses Jahr gab es wieder ein vielfältiges Programm – und viel zu entdecken für die Schüler.

 

Dass für eine Woche der reguläre Stundenplan ausgesetzt wurde, dürfte die Schülerinnen und Schüler der Abt-Bessel-Realschule besonders gefreut haben. Statt Mathe, Deutsch und Geschichte standen Ausflüge und fächerübergreifende Projekte auf dem Plan, bei denen die Schüler selbst aktiv werden konnten. Für die Neuankömmlinge der fünften Klasse war das Programm besonders abwechslungsreich: Bei einer Stadtrallye durch Buchen stellten sie ihren Orientierungssinn unter Beweis, indem sie mit Hilfe eines Kompasses zum Ziel finden sollten. In der Stadtbücherei konnten die Kinder in die Welt der Bücher eintauchen und lernten dort, wie man das richtige Buch zum gewünschten Thema findet. Ein Höhepunkt war der Besuch eines landwirtschaftlichen Betriebes, wo die Schüler allerhand über den Alltag eines Landwirts und den Umgang mit den Tieren lernten. Die Klasse 5c hatte hier besonderes Glück, denn für sie gab es ein gerade erst zur Welt gekommenes Kalb zu bestaunen.

Die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen übten sich währenddessen im Umgang mit dem Gasbrenner. Mit Schutzbrille ausgestattet und unter Anleitung der Fachlehrer absolvierten sie mit Erfolg das „Gasbrenner-Diplom“. Da für die Schüler schon bald die Entscheidung für ein Wahlpflichtfach ansteht, bekamen die Kinder einen kleinen Vorgeschmack auf das Fach AES (Alltagskultur, Ernährung, Soziales). In der einen Kleingruppe bereiteten sie in der Küche einen Obstsalat zu und verzehrten ihn anschließend gemeinsam. In der zweiten Gruppe durften die Schüler textiles Werken sinnlich Erleben und selbst kreierten Weihnachtsschmuck aus Filz herstellen.

Für die siebten und achten Klassen galt es in erster Linie, die im Bildungsplan vorgesehenen themenorientierten Projekte (TOPe) umzusetzen. Im Bereich „Soziales Engagement“ entwickelten die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen viele Ideen, wie beispielsweise die Organisation einer Faschingsdisco für die Unterstufe und eines Tanztees. Die Achtklässler widmeten sich hingegen einem Adventsprojekt: Im Rahmen des Adventsmarktes der Buchener Werkstätten der Johannes-Diakonie verkauften sie selbstgebastelten Weihnachtsschmuck, Marmelade, Plätzchen und sogar eigens erstellte Rezeptbücher.

Dass es im Schulhaus insgesamt etwas ruhiger zuging, lag vor allem daran, dass die Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe ihr erstes Berufspraktikum absolvierten. Um sich ein Bild über mögliche Zukunftsperspektiven zu machen, erkundeten die Jugendlichen eine Woche lang einen Beruf ihrer Wahl in den Betrieben der Umgebung. Auch die 10. Klassen wussten das Zeitfenster der Projektwoche sinnvoll zu nutzen. Mit großen Schritten geht es für sie weiter in Richtung Abschlussprüfung und mit der „EuroKom“, einer mündlichen Prüfung im Fach Englisch, konnten sie im Laufe der Woche bereits einen wichtigen Prüfungsteil hinter sich bringen.

Kontaktieren Sie uns

Dr.-Fritz-Schmitt-Ring 1  |  74722 Buchen (Odenwald)

Telefon: 06281 55 715 0  |  Fax: 06281 55 715 15  |  E-Mail

© 2019 Abt-Bessel-Realschule | Impressum | Datenschutz

Kontaktieren Sie uns

Dr.-Fritz-Schmitt-Ring 1
74722 Buchen (Odenwald)

E-Mail

Telefon: 06281 55 715 0
Fax: 06281 55 715 15